Vorteile von diffusionsdichten Dämmsystemen

Diffusionsgeschlossene Systeme, wie die Superwand von KORFF, verhinderten durch eine integrierte Aluminium-Dampfsperre, dass Feuchtigkeit in die Wand gelange. Daher benötige sie keine Diffusionseigenschaften und sei auch in der Weiterverarbeitung deutlich toleranter. Das Bohren von Löchern stellt beispielsweise kein Problem dar, wenn die Löcher mit Acryl aufgefüllt werden. Auch das Gewicht der Platten ist gering und ermöglicht so das leichte und effiziente Anbringen. Laut Arndt Christmann, TÜV Fachberater für Schimmelpilzschäden, verweisen Baubiologen darauf, dass luftdichtes und gut gedämmtes Material in Kombination mit ausreichendem Heizen und Lüften, jeglicher Art der Schimmelbildung entgegenwirken könne.

Sicherlich gibt es nicht das einzig richtige System, denn sowohl kapillaraktive als auch diffusionsdichte Systeme haben ihre Grenzen. Doch wie sich in den Gesprächen mit den Experten zeigte, eignet sich für Wohnräume – gerade im Mietwohnungsbau – ein dichtes System wie die Superwand gut zur Schimmel-Prävention und -Sanierung.

Arndt Christmann, TÜV Fachberater für Schimmelpilzschäden

Arndt Christmann, TÜV Fachberater für Schimmelpilzschäden